• 1 głosów - średnia: 5
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Basisinformationen, nachrichten,anleitung etc
#1
Information 

[Obrazek: ib-tron_3100ht_01.png]


Allgemeine Anmerkungen:

Thermostat IB – Tron 3100HT ist ein unabhängiges, digitales und mit einem großen LCD-Display ausgestattetes Thermostat. Es wurde für die Steuerung Ventilen, Dämpfern, Pumpen, Ventilatoren und anderen zwei-und dreipunkt gesteuerten Bauteilen.

Das Modell aus der Serie IB – Tron 3100HT ermöglicht die Steuerung von Kühl- und Heizmechanismen. Es ermöglicht zudem die Einhaltung einer einstellbaren Solltemperatur.

Die Thermostate IB – Tron 3100HT ermöglichen es Kosten und Energie zu sparen und so die Umwelt zu schonen. Sie können überall, z.b. in Hotels, Büros, Supermärkten, Fabriken, Krankenhäusern, Wohnhäusern und anderen Gebäuden eingebaut werden.

Eigenschaften:
  • Großes, beleuchtetes LCD-Display, das die aktuelle Temperatur, gerade aktive Einstellungen, Tageszeit und Wochentag und andere Informationen anzeigt.
  • Modernes und ansprechendes Design.
  • Blaue Hintergrundbeleuchtung (Beleuchtung wird durch Drücken einer beliebigen Taste ein- und nach einer einstellbaren Idle-Time abgeschaltet).
  • Einfache und intuitive Bedienung und Programmierung.
  • Betrieben durch 230V Netzanschluss mit Batterien für die Memory-Funktion.
  • Komplexe Prozesseinstellmöglichkeiten im Wochenzyklus mit einer auf 1min genauen Einstellmöglichkeit. Es können bis zu 4 Zeitabschnitte mit gesonderten Temperatureinstellungen vorgenommen werden.
  • Manueller- oder Automatikmodus.
  • Gleichzeitige Bedienung von 2 Temperatursensoren:
    • RT - Eingebauter Raumtemperatursensor.
    • FT - Zusätzlich von außen anschließbarer Temperatursensor der z.B. die Fußbodentemperatur messen kann.
  • 3 Arbeitsmodi des Thermostats:
    • A - Es wird ausschließlich über den eingebauten Temperatursensor RT gesteuert.
    • F - Es wird ausschließlich über den äußeren Sensor FT gesteuert.
    • AF - Besonders empfohlener Modus für die Regelung einer Fußbodenheizung. Die Regulierung erfolgt über beide Sensoren. Das Thermostat regelt die gewünschte Raumtemperatur und verhindert gleichzeitig eine Überschreitung der einstellbaren Maximaltemperatur des Fußbodens.

  • Die Temperatur wird mit einer Genauigkeit von 0,1°C angezeigt.
  • Die Sensoren können unabhängig voneinander kalibriert werden.
  • Einstellbare Hysterese.
  • Funktion FROST PROTECTION – Schutz vor Frostschäden.
  • Eine hohe Belastung von bis zu 2kW (resistiv) ermöglicht praktisch einen direkten Anschluss von vielen elektr. Geräten ohne den Einsatz von Schutzeinrichtungen.
  • Großer einstellbarer Temperaturbereich.
  • Funktion GUARD – Korrosionsschutz.
  • Funktion TEST – Erzwungenes Ein-und Ausschalten der Heizregelung.

Technische Daten:
  • Energieverbrauch: 2 W
  • Temp. Lagerung: -5 ÷ 50 ºC
  • Temp. Anzeige: -20 ÷ 140 ºC (Genauigkeit 0,1ºC )
  • Einstellbereich: -15 ÷ 100 ºC (Genauigkeit 0,5ºC )
  • Limit FT im AF-Modus:: 20 ÷ 90 ºC
  • Genauigkeit: 1 ºC
  • Hysterese: 0,1 ÷ 0,5 ºC bis 0,1ºC; 1÷ 5 ºC bis 1ºC
  • Maximale Belastung: 2kW
  • Stromversorgung: 2 230V AC
  • Gehäuse:ABS
  • Anzeige:LCD (3,2")
  • Steuerung: Elektronische
  • Schutzart:IP30
  • Memory-Einstellungen:: 36 Monate
  • Abmessungen (Höhe x Breite x Tiefe)
    • Systemsteuerung: 86 x 86 x 15 mm
    • Netzteil: 62 x 45 x 27mm

Allgemeine Warnhinweise::
  • Bei der Installation des Thermostats sollten sollte die Stromzufuhr getrennt werden. Die Installation sollte von einem Fachmann durchgeführt werden.
  • Wenn das Thermostat eingeschaltet ist, beträgt die angelegte Spannung 230V (Regelung der Pumpe, Ventile, Drossel, Heizmatten etc.). Eine Modifikation des Ausgangs ist möglich, sodass die Ventile geschlossen sein können, ohne dass eine Spannung angelegt ist (Zusammenschaltung mit konventionellen Gasöfen).

Lieferumfang:
  • 1x Thermostat (Hauptsteuerung)
  • 1x Netzteil
  • 1x Integrierter Temperatursensor
  • 1x Handbuch
Funktionsprinzip:
Das Thermostat regelt die Temperatur. Wenn sich die Temperatur unterhalb der Solltemperatur befindet, schaltet das Thermostat den Heizvorgang ein, um die Raumtemperatur wieder zu erhöhen.

Das Thermostat kann auch an Kühlvorrichtungen montiert werden. Hierbei muss die Kühlanlage an den OFF-Stecker statt dem ON-Stecker angeschlossen werden. Bitte beachten Sie, dass sobald das Thermostat ausgeschaltet wird, wird die angeschlossene Kühlvorrichtung angeschaltet

Temperatursensoren:
  • Die Sensoren können auf jede beliebige Länge erweitert werden, aber bedenken Sie, dass eine Verlängerung von über 10mzu einer hohen Messabweichung führen kann, sodass das Gerät neu kalibriert werden muss. Sensorleitungen müssen Kabeln mit den Ausmaßen 2x 0,75 mm2 verlängert werden.
  • Das Thermostat ist kompatibel mit den Temperatursensoren NTC 10kOhm mit den charakteristischen Daten:

Kod:
Temperatur[ºC]     Widerstand [Ohm]
-40                        346 405
-30                        181 628
-20                         99 084
-10                         56 140
0                           32 960
10                          20 000
20                          12 510
25                          10 000
30                           8 047
40                           5 310
50                           3 588
60                           2 476
70                           1 743
80                           1 249
90                             911
100                            647

Beispiele für Anwendungen:
  • Raumthermostat - Temperatursteuerung im Zimmer oder ganzem Gebäude (mit integriertem Temperatur-Sensor).
  • Tank-Thermostat - Kontrolle der Temperatur von heißem Wasser (Externer Temperaturfühler).
  • Raumthermostat für Fußbodenheizung - Regelung der Raumtemperatu auf Basis des Sensors RT, mit Überhitzungsschutz (Sensor FT)
  • Regelung der Pumpe – Anschalten der Pumpe nach Überschreitung des Kesselsollwertes (Kühlung, externer Temperaturfühler).

Aufbau des Thermostats:
  • IB-Tron Thermostat 3100HT besteht aus zwei Teilen: dem Hauptfeld mit LCD Display,Tastatur und Netzteil, mit Ein-und Ausgängen der Steuerung.
  • Das Bedienfeld ist zur Wandmontage oder zur Montage der Anschlussdose (60x60 mm Loch) ausgelegt. Das Netzteil soll innerhalb der oben genannten Box platziert werden.
  • Beide Module sind durch eine 5-Draht-Kabel mit einer Länge von mehreren Zentimetern verbunden.

Netzteil:
[Obrazek: ib-tron_3100ht_04.png]

  • 1, 2 - zum Anschluss eines externen Temperaturfühlers FT.
  • 3, 4 -230V Thermostat (3 – Phase, 4 – neutrale Phase)
  • 5 - Ausgang OFF - hier kommt die zweite Phase (Kurzschluss Terminal 3),falls:
    • Erfordert keine Heizung;
    • Thermostat ist eingeschaltet
    • Max. Betriebstemperatur FT;
  • 6 - Ausgang ON - hier kommt die zweite Phase (Kurzschluss mit Pin 3), wenn die Heizung in Betrieb ist

Netzteil (Version mit Schließer):

[Obrazek: ib-tron_3100ht_05.png]

Anschluss:
  • 1, 2 - Sensor FT.
  • 3, 4 - Stromversorgung 230V AC (3 - Phasent, 4 – neutrale Phase).
  • 5, 6 - Diese beiden Anschlüsse sind kurzgeschlossen (GND), wenn die Erwärmung durchgeführt wird.

ACHTUNG! Wenn Sie ein Modul mit Schließer erhalten möchten, geben Sie dies bitte bei der Bestellung an. Standardmäßig wird das Modul mit einem 230V-Ausgang geliefert!

Geräteabmessungen:

Abmessungen des Haupt-Panel (mm):
[Obrazek: ib-tron_3100ht_02.png]
Abmessungen des Netzteils (mm):
[Obrazek: ib-tron_3100ht_06.png]

Thermostat-Steuerung::
[Obrazek: ib-tron_3100ht_12_de.png]

LCD-Anzeige:
[Obrazek: ib-tron_3100ht_03_de.png]

Beispielanwendungen:

Im Modus A, und mit Schließer
[Obrazek: ib-tron_3100ht_07_de.png]

Das Thermostat misst die Raumtemperatur mit Hilfe des integrierten Sensors RT. Wenn diese unterhalb der Solltemperatur liegt, werden die Ventile 5 und 6 geschlossen, was ein Signal zum Anschalten des Gas-Heizkessels ist.

Im Modus F und der Ausgangsspannung von 230V
[Obrazek: ib-tron_3100ht_08_de.png]
Das Thermostat misst die Temperatur im Warmwasserspeicher mit dem Sensor FT. Wenn die Temperatur niedriger ist als die voreingestellte Temperatur am Thermostat, wird das elektrische Heizelements, das am Ausgang Nr. 6 des Thermostat angeschlossen is, angeschaltet.

Im Modus AF und Temperaturobergrenze FT
[Obrazek: ib-tron_3100ht_09_de.png]

Das Thermostat misst die Raumtemperatur mit Hilfe des integrierten Sensors RT. Es steuert die Fußbodenheizung indem es die das entsprechende Ventil öffnet bzw. schließt. Wenn die Raumtemperatur unter der auf dem Thermostat eingestellten ist, wird das entsprechende Ventil geöffnet. Wenn die gewünschte Raumtemperatur erreicht wurde, dann wird dass Ventil wieder geschlossen.

Zusätzlich kontrolliert das Thermostat während der Heizphase die Oberflächentemperatur des Fußbodens (Sensor FT). Wenn diese über der Maximaltemperatur (z.B. 30°C) liegt, wird das Ventil unverzüglich geschlossen, auch wenn die gewünschte Raumtemperatur noch nicht erreicht wurde. Sobald die Oberflächentemperatur den kritischen Wert unterschreitet, wird das Ventil erneut geöffnet.

Einschalten des Thermostats:

Wenn das Thermostat ausgeschaltet ist, wird lediglich die aktuelle Temperatur sowie die Symbole für die Sensoren RT bzw. FT angezeigt. Es erfolgt allerdings keine Temperaturregulierung, das Relais ist auf OFF gesetzt.

Konfigurationsmenü:

Im Konfigurationsmenü lassen sich die Arbeitsparameter einstellen.

Nun befindet sich das Thermostat im Konfigurationsmenü. Es erscheint auf dem Display der Schriftzug „Menu“, die Nummer der Einstellung (01 bis 17), die Menübezeichnung (z.B. „LANg“) und der Wert samt Einheit der Temperatur.

Das Konfigurationsmenü wird verlassen wenn die voreingestellte Idle Time abgelaufen ist, oder wenn die Taste „P“ gedrückt wird.

Sprache:

Es können zwei Sprachen eingestellt werden: polnisch und englisch.

Betriebsart:

Das Thermostat kann ich vier verschiedenen Modi betrieben werden:
  • A – Die Regelung des Thermostats erfolgt ausschließlich durch den eingebauten Temperaturfühler (RT)
  • F – Die Regelung des Thermostats erfolgt ausschließlich durch den extern angeschlossenen Sensors(FT)
  • AF –Regelung basiert sowohl auf dem integrierten Sensor (RT) auch auf dem externen Sensor (FT). Das Thermostat regelt die Temperatur entsprechend der eingestellten Temperatur (RT), aber wenn die Temperatur den am FT eingestellten Grenzwert überschreitet, dann schaltet die Heizeinrichtung ab.
Hysterese:

Hysterese ist die Temperaturdifferenz (in ° C oder ° F) zwischen dem vom Ein-bzw. Ausschalten der Heizung wenn die gewünschte Temperatur unter- bzw. überschritten wird. Zum Beispiel, wenn die eingestellte Temperatur 20 ºC beträgt und die Hysterese bei 0,5 ºC liegt, so wird die Heizung angeschaltet, sobald die Raumtemperatur unter 19,5 ° C sinkt und schaltet sich ab, sobald die Temperatur über 20,5 ° C steigt. Fällt die Temperatur wieder unter 19,5°C, so schaltet sich das Gerät wieder automatisch ein.

Eine Erhöhung der Hysterese führt zu einer Verringerung der Heizzyklen (verlängert die Lebensdauer), führt aber zu größeren Temperaturschwankungen.

Kalibrierung:

Das Thermostat ist funktionsbereit, sobald es ordnungsmäßig installiert wurde. Werksmäßig ist das Thermostat auf den Betrieb mit Standartsensoren kalibriert. Bei langer Verkabelung kann die angezeigte Temperatur jedoch von der tatsächlichen abweichen

In solch einem Fall muss man eine manuelle Kalibrierung durchführen.

Stand-by-Modus:

Das ist die Zeit die vergeht, bis die Anzeige vom letzten Knopfdruck in den Stand-by-Modus wechselt und sich das Display ausschaltet. Eine Werterhöhung gibt dem Benutzer mehr Zeit um Einstellungen vorzunehmen

Temperaturanzeige im Modus AF:

Wenn das Thermostat im Modus AF arbeitet, kann der Benutzer entscheiden welche der beiden Temperaturen angezeigt werden soll.

Beleuchtungsdauer:

Dies ist der Zeitpunkt, an dem sich die Hintergrundbeleuchtung LCD-Display ausschaltet, beginnend mit dem letzten Drücken einer Taste.

Folgende Einstellungen können vorgenommen werden:
  • OFF - Die Beleuchtung ist dauerhaft ausgeschaltet;
  • ON - Die Beleuchtung ist dauerhaft eingeschaltet;
  • Einstellung der Beleuchtungsdauer in 10sek Schritten von 10 bis 60sek möglich

Temperatureinheiten:

Sie können zwischen Grad Celsius (°C) und Grad Fahrenheit (°F) wählen.

Zeitformat:

Sie können zwischen der 12- und 24-Stunden-Anzeige wählen

Funktion FROST PROTECTION:

Die Funktion FROST PROTECTION schützt die Hydraulik vor Frostschäden.

Falls die gemessene Temperatur unter 5°C sinkt, wird der Mechanismus eingeschaltet.

Falls die Funktion FROST PROTECTION eingeschaltet ist, wird auf dem Display das Symbol einer Schneeflocke angezeigt, wenn das Thermostat ausgeschaltet ist.

Anzahl der Temperatureinstellungen:

Der Thermostat bietet im Automatik-Modus die Möglichkeit, vier verschiedene Zeitabschnitte für den ganzen Tag zu programmieren, wobei jedem Abschnitt eine Temperatur zugeordnet werden kann. Es gibt zwei Möglichkeiten die Temperaturen einzustellen:
  • Jeder Abschnitt hat eine individuelle Temperatureinstellung (d.h. es gibt 4 verschiedene Temperatur-Einstellungen);
  • Es gibt zwei verschiedene Temperatur-Einstellungen: Komfort (für die Abschnitte 1 und 3) und wirtschaftliche (für die Abschnitte 2 und 4);

Relais-Test:

Dieser Test ermöglicht die manuelle Prüfung der vollen Funktionsfähigkeit des Relais, das für das anschalten der Heizmechanismen zuständig ist, sowie des Heizmechanismus selbst, ohne alles vom Stromnetz zu trennen.

Regelbereich:

Sie können zwischen 3 voreingestellten Temperaturbereichen wählen
  • 1 - Bereich 5 ÷ 35 ºC
  • 2 - Bereich 5 ÷ 90 ºC
  • 3 - Bereich -15 ÷ 100 ºC

In den einzelnen Bereichen wird die minimale und maximale Temperatur definiert, die der Benutzer einstellen kann.

Funktion GUARD:

Die Funktion GUARD schützt wichtige Komponenten vor der Korrosion. Wenn die GUARD-Funktion aktiviert ist, schaltet das Thermostat die Heizung kurzzeitig an. Dies verhindert Korrosion.

Software-Version:

Das Feedback unserer Kunden ermöglicht uns die Firmware unserer Produkte weiter zu verbessern. Daher werden immer neuere Firmware-Versionen auf den Geräten installiert.

Tastensperre:

Um das Thermostat vor ungewolltem Tastendruck zu schützen, kann man die Tastensperre aktivieren.

Wenn die Tastensperre aktiviert ist, wird auf dem Display ein Schloss angezeigt und die Tastatur reagiert auf keinen Tastendruck.

Arbeitszeitplan:

Im Automatikmodus kann man einen Zeitplan erstellen. Man kann die entsprechende Temperatur zu einer gewünschten Uhrzeit einstellen

Dadurch lassen sich niedrigere (Ökonomie) Temperaturen zu Zeiten einstellen, in denen keine Beheizung aus ökonomischer Sicht notwendig ist, oder höhere (Komfort) Temperaturen wenn z.b. das beheizte Zimmer genutzt wird.

Man kann 4 Zeitabschnitte zu jedem beliebigen Wochentag definieren, die dann jeweils symbolisch auf dem Display angezeigt werden:

[Obrazek: ib-tron_3100ht_10_de.png]

Um eine einfachere Orientierung zu ermöglichen, welche Temperatur welcher Tageszeit entspricht, wird zeitgleich auch das Temperatursymbol eingeblendet:

[Obrazek: ib-tron_3100ht_11_de.png]
  • ACHTUNG! Die Symbole werden nur dann angezeigt, wenn im Thermostat zwei verschiedene Betriebstemperaturen eingestellt wurden (eine Komfort- und eine Ökonomische Temperatur)
  • Falls das Thermostat mit individuellen Temperatureinstellungen betrieben für jeden Zeitabschnitt betrieben wird (mit 4 verschiedenen Einstellungen), so werden diese Symbole nicht angezeigt.
  • Nachdem alle 4 Abschnitte definiert wurden, zeigt das Display die normalen Betriebsdaten an
  • Der vierte Abschnitt dauert bis zum Beginn des ersten Abschnittes des nachfolgenden Tages an.
  • Falls nicht alle 4 Abschnitte benötigt werden, sollte man kurze Zeitabschnitte auswählen, z.B. :
    • 1. 7:00 Uhr
    • 2. 7:01 Uhr
    • 3. 7:02 Uhr
    • 4. 15:00 Uhr
  • Komforttemperatur (bzw. ökonomische) an einem Tag kann ungleich der am Folgetag sein.
  • ACHTUNG! Falls man mit zwei verschiedenen Temperaturwerten arbeitet (Komfort+Ökonomie) und wenn für Abschnitt 1 andere Werte wie für Abschnitt 3 eingestellt werden (beides Komfort-Temperaturen), werden die Werte im Abschnitt 1 automatisch dem des Abschnitts 3 angeglichen. Analog verhält es sich mit den Abschnitten zwei und vier.

Manueller Modus:

Im manuellem Modus behält das Thermostat die vom Benutzer eingestellte Temperatur ein, unabhängig von eingestellten Zeitplänen.
  • Wenn der manuelle Modus aktiv ist, wird auf dem Display eine Hand angezeigt, aber keine Zeit.
  • Das Thermostat verbleibt im manuellem Modus bis er vom Benutzer deaktiviert wird.

Halbautomatischer Modus:

Im halbautomatischem Modus ist eine manuelle Änderung der gewünschten Temperatur im aktuell aktiven Zeitbereich möglich. Nachdem der veränderte Zeitbereich abgeschlossen wurde, kehrt das Thermostat in den aktuellen Modus zurück und regelt gemäß eingestelltem Zeitplan weiter.
  • Man kann nur vom Automatikmodus in des Halbautomatischen schalten, aber nicht vom Manuellen aus.

Wenn sich das Thermostat im halbautomatischem Modus befindet, erscheint auf dem Display der Schriftzug „override“. Gleichzeitig verschwindet die Zeitanzeige.

Urlaubs-modus:

Im Urlaubsmodus behält das Thermostat die voreingestellte Urlaubstemperatur bei.
  • Wenn sich das Thermostat im Urlaubsmodus befindet, dann wird auf dem Display ein Reisekoffer dargestellt.

Betriebszustand:

Wenn die Heizung aktiv ist, dann erscheint auf dem Display das Symbol einer Flamme.

Zusätzlich zeigt der Balken symbolisch die Temperaturdifferenz zwischen der vorherrschenden und gewünschten Temperatur an.

Fehler:

Auf dem Display können folgende Fehlersymbole erscheinen:
  • LO - es wird eine Temperatur von unter -20ºC gemessen.
  • HI - es wird eine Temperatur von über 140ºC gemessen
  • ERR - der Temperatursensor im ausgewähltem Kanal ist nicht angeschlossen bzw. ist beschädigt.
  • In den oben genannten Fällen ist aus Sicherheitsgründen das Thermostat abzuschalten.
  Odpowiedz


Skocz do:


Użytkownicy przeglądający ten wątek: 1 gości